© Szasz-Fabian Jozsef, fotolia.de

Hochschulforum Hannover

"Fremde. Heimat. Zukunft."

Donnerstag, 9. Juni 2016
10.00 - 16.00 Uhr
im Hannover Congress Centrum 

„Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir“. In diesem biblischen Satz (Hebräer 13, 14) kommt die menschliche Grunderfahrung vom Unterwegssein in die Zukunft zur Sprache. Es geht immer darum, das Leben in der Gegenwart und Zukunft zu gestalten und zwar bewusst gemeinsam.

Im Studium bereiten Sie als Studierende sich auf Ihre berufliche Zukunft vor, zugleich überlegen und planen Sie auch für Ihre private Zukunft. Zukunft verheißt andere Lebens- und Gestaltungsmöglichkeiten. In ihr liegt die Chance, zu neuen Ufern aufzubrechen.

Beim Gedanken an die Zukunft stellen sich aber auch Herausforderungen, die unsere jetzige Art und Weise zu leben mit sich bringt. Der Blick in die Zukunft ist manchmal auch mit Ängsten und Sorgen verbunden, ob das individuelle und gesellschaftliche Leben gelingen wird.

Deshalb werden auf dem zweiten Hochschulforum der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers Zukunftsfragen gestellt und gemeinsam Antworten gesucht:

„Fremde“ – das Neue ist immer auch fremd: fremde Menschen, fremde Orte und fremde Lebensformen.

„Heimat“ – das Neue lebt auch vom Vertrauten: Menschen, die gemeinsam Leben gestalten, Orte, die Geborgenheit geben, Strukturen, auf die Verlass ist sowie Kompetenzen, Religionen und Weltanschauungen.

„Zukunft“ – die gemeinsame Gestaltung erfordert den öffentlichen Dialog, gerade auch den Dialog mit Forschung und Wissenschaft. Die Zukunft wird bereits vorgedacht. Wer mit gestalten will, wird mitdenken, diskutieren und abwägen.

Dazu laden wir Sie herzlich ein!

 

Herzlich willkommen!

Ganz herzlich möchten wir Sie – Studierende, Dozenten und Mitarbeiter – zu unserem Hochschulforum einladen. Mit unserem diesjährigen Thema  „Fremde. Heimat. Zukunft“ wollen wir wieder aktuelle Fragen, die jeden von uns betreffen, aufgreifen, diskutieren und reflektieren.

Programm

Teile des Programm sind noch in der Vorbereitungsphase, während der wir das Programm sukzessive ergänzen.

... zum Programm